Montag, 14. Oktober 2013

Schmuddelwedder - Flohmarkt

Wie versprochen meine Ausbeute vom Düsseldorfer Radschläger Flohmarkt - in meinen Augen ist er viiieeeel zu selten.
Aber so kann man sich zumindest immer 4 Wochen richtig drauf freuen!





Es war der beste Flohmarkt den ich seit langer Zeit hatte - vor allem, nachdem mich der Neusser Mädelsflohmarkt am 15. September so enttäuscht hat  (Was doppelt schlimm war, weil meine bessere Hälfte ausnahmsweise mitgegangen war) :( 

Aber diesen Sonntag - das Wetter war schlecht - es war ganz schön kalt - stiefelte ich pünktlich um 11 Uhr dick eingepackt mit Mütze und Schal (bedauerlicherweise ohne Handschuhe) über einen ziemlich leeren Flohmarkt.
Wirklich kaufen wollte ich nichts. 
Mein Budget (gaanz wichtig für Flohmarktbesuche: niemals mehr Geld einstecken als das angesetzte Budget) waren 50€ + 9€ Kleingeld.
Ich bekam einen grandiosen, kostenlosen Parkplatz und die freie Auswahl an Ständen, die gerade erst aufbauten. Ich war begeistert!

Meinen ersten Schnapper landetet ich mit dem Gesellschaftsspiel "Therapy" + Erweiterungsset.
Das Spiel ist super und im Hinblick auf den bevorstehenden Besuch aus dem deutschsprachigen Ausland perfekt für lange und kalte Novemberabende.

Den zweiten Schnapper landete ich 5m weiter - ein Strickkleid von "Lavand." für 1€.
Eigentlich kaufe ich keine gebrauchten Kleidungsstücke auf dem Flohmarkt, aber DAS süße Kleidchen sprang mir direkt ins Auge und wollte mit.

Die beiden Goldrandplatten passen so süß auf meine neuen gepunkteten Tischläufer - gut, dass sie ebenfalls für 3€ (im Paar) den Weg in meine Tüte gefunden haben. 

Zudem gabs noch:    6m Gummilitze für 0,50€
                               1 1/2 kg Äpfel aus dem Garten für 1€

                                                       und 
                                   1 Kaffee zum Händewärmen :)


Nach 4 Stunden bin ich aufgebrochen, es war doch einfach irgendwie zu kalt! Aber ich bin sehr begeistert - viele gute Sachen (die ich einfach nicht ins Auto bekam) habe ich gesehen und ein Höchstmaß an Spaß dabei gehabt!

Lieber Radschlägermarkt:  IM NOVEMBER BIN ICH WIEDER DABEI - und dann versuche ich die bessere Hälfte wieder mitzuschleifen.







Also, ran an den Speck - schmeißt euch in die Winterjacke - vermummt euch (lasst keinen cm Haut unbedeckt - ihr werdet es bereuen) und zieht los auf die Flohmärkte dieser Welt.

Euch einen schönen Start in die Woche

Eure Karla




Sonntag, 13. Oktober 2013

PFLAUMEN - Zwetschgen - PRUMME


...Sie fallen vom Baum oder hängen einfach nur so da - dabei sind sie viiiieeeel zu lecker um so banale Dinge zu tun!

Letztes Wochenende bekam ich einen riesigen Eimer voller Pflaumen aus dem eigenen Garten meines Onkels geschenkt - natürlich BIO :) -

Hier ein paar Impressionen was aus diesem Eimer geworden ist:








Ich habe 3 verschiedene Marmeladen-Variationen gekocht - Muffins mit Baiserhäubchen gebacken, Kompott gerührt und noch ein paar zum Naschen verwahrt.

Dieses Wochenende bin ich dann endlich zum Verpacken der Marmelade gekommen - kurz bevor ich die genaue Beschreibung des Inhaltes vergessen konnte :) :

Pflaume - Orange Vanille - Yummie :)




Pflaume - Schokolade - Rum


Zudem habe ich noch ein klassisches Pfläumchen gemacht :  Pflaume - Rum - Zimt

Die Etiketten hatte ich mal im Sommer hierher.

Die Stempel habe ich mir letztes Jahr hier besorgt - leider waren sie aufgrund meeega langer Wartezeit nicht rechtzeitig vor Weihnachten da - dafür kommen sie dann dieses Jahr zum Einsatz!

So, es regnet, der Himmel ist grau und die Kuchen-Karla macht sich auf zum Flohmarkt! :) Eigentlich müsste ich ja einen perfekten Parkplatz bekommen - ich werde nachher berichten, wie es war und ob ich etwas ergattern konnte....

Liebste Grüße

Eure Karla

Sonntag, 6. Oktober 2013

Ein besonderes Geschenk!

Am Freitag wurde die Kuchen-Karla zu einer Familienfeier gerufen...nicht irgendeine Feier, denn Kuchen-Karlas Bruderherz rundete zum 3. Mal in seinem Leben!

Der perfekte Anlass zum Backen - eine Motivtorte nach Art Schwarzwälder Kirsch sollte es werden:

Schokoladenteig-Böden mit einer Kirsch - Vanillebuttercreme - Füllung



Für den Fondant musste ich am Freitag früh aufstehen, da ich es am Mittwoch vor Geschäftsschluss nicht mehr zu XENOS geschafft hatte.

Und so sieht die Torte "ordentlich" verpackt aus:



   Zur Erklärung sei zu sagen, dass das Bruderherz ein frischer Arzt ist... :)




Das war eine ganz schöne Friemelei und so 100% ig zufrieden bin ich nicht (mir fehlten einfach ein paar Farben im Sortiment) doch die Torte war ein tolles Geschenk und hat wirklich prima geschmeckt!

Zum XENOS Fondant kann ich sagen, dass ich total begeistert bin - er lässt sich klasse und schön glatt verarbeiten, ist lange weich und sehr farbintensiv. Auch noch nach 1 Stunde ausrollen...
Habe mir direkt alle Farben auf Vorrat gekauft, damit ich nie wieder an einem freien Tag so früh aufstehen muss! :)

Das 2. Stockwerk der Torte musste ich ein wenig im Durchmesser verkleinern. Den hier übriggebliebenen Kuchenteig habe ich kurzerhand weiterverarbeitet:





Kirschwasser - Cakepops:

gebackenen Teig zerbröseln und mit ca. 4cl Kirschwasser vermengen.
(Die Masse muss etwas pampig sein und sich gut formen lassen)
Mit den Händen zu kleinen Kugeln Formen (nicht zu groß) und für ca. 15 Minuten in den Gefrierschrank geben.
In der Zwischenzeit Schokolade in einem höheren Gefäß (ich habe einen Keramikbecher genommen) im Wasserbad schmelzen.
Die Teigkugeln aus dem Gefrierfach nehmen und kleine Spieße hineinstecken - ACHTUNG nicht durchstechen!
Nun die Pops in die Schoki tauchen und gut abtropfen lassen. (Schaut, dass der Stiel auch ein bisschen Schokolade abbekommt - dann hält er besser)
Die schokolierten Lollies nun in eine Pappe stecken (ich habe in die Oberseite eines kleinen Kartons Löcher gestochen) und trocknen lassen.
Das Trocknen geht relativ schnell, da die Kugel schön kalt sind.
Bevor die Glasur ganz trocken ist , noch mit bunten Streuseln verzieren - FERTIG!!

Aus dem Restteig habe ich ganze 25 Lollies bekommen!


Die Cakepops eignen sich super zum Nachmittagskaffee oder ihr nehmt sie - wie ich - als Nachtisch mit :)

Probierts mal aus!

Liebste Grüße

Eure Karla



Freitag, 4. Oktober 2013

Einfache Aufbewahrungsideen! Ein Blitz DIY

In der letzten Woche habe ich die Kuchen-Karla Koje mal generalüberholt.
Es hat sich im Laufe der Zeit so viel neues Material angesammelt und das irgendwohin musste.

Da ich immer alles ganz gerne griffbereit habe bot sich die freie Wand an meinem Arbeitstisch an:

Da ich so viele leere Amazon-Kisten und Geschenkpapierrollen zu Hause habe (die einfach zu schade zum Wegwerfen sind) habe ich diese kurzerhand zu kleinen Aufbewahrungsmöglichkeiten umfunktioniert.



Diesen alten, kleinen Karton habe ich mit Geschenkpapier beklebt, die Ränder mit selbstklebendem Spitzenband (NANU-NANA) verziert und mit 4 Stücken UHU-Patafix Klebepads an die Wand gebracht.

Als Griff dient eine kleine Garnspule, die ich mal aus Modelliermasse gemacht hatte. :)

Hält wunderbar und ich habe genug Platz für meine neuen IKEA-Geschenkbänder und den ganzen Klebstoff. - Alles griffbereit!


Beschriftet habe ich das ganze mit den süßen Aufklebern von IKEA-Papeterie (0,49€ - ein Schnapper)

Leider passten meine anderen Bänder nicht mehr hinein und somit musste ich weiterbasteln:


Als Rollenhalter habe ich ein Stück Geschenkpapier-Innenleben aufgeschnitten, etwas fester zusammengerollt, mit Packpapier beklebt und wieder die Ränder mit Spitzenband verziert.
- Die Geschenkbandrollen aufgefädelt und an das Ganze an zwei Haken gehängt...

Aus der gleichen Papprolle habe ich noch einen Wandhalter für höhere Dinge gebastelt - eine Art Bilderleiste:



Den Rest der Papprolle habe ich wieder aufgeschnitten, einen Streifen herausgetrennt, 2 Wäscheklammern mit Klebepads an die Wand geklebt (wie bei den "Wandspatzen" ) und die Leiste angeklammert.
Ich hätte nicht gedacht, dass es hält...aber das tut es nun schon seit 1 Woche bombig!!

Die Dose über der Leiste ist übrigens eine alte Suppendose - einfach mit Geschenkpapier beklebt und ebenfalls mit Klebepads an der Wand befestigt. Hier verstecken sich nun Karlas Glitzerpuder und Stecknadeln.
Der Deckel war ursprünglich blau - mit hübschem Nagellack habe ich ihm aber ein Update verpasst.


Jetzt, da alles aufgeräumt ist, kann Karla in die Bastelzeit starten.
Am Wochenende seht ihr die ersten Ergebnisse! :)

Ich hab heute frei und gehe nachher Geburtstag feiern!
Dafür habe ich gebacken - aber dazu später mehr....

Euch allen einen schönen Start ins Wochenende!

Eure Karla

Samstag, 28. September 2013

Nichts ist so inspirierend wie....

...eine weiße Wand.

In unserer Wohnung gibt es mehr als genug davon!
Ich gebe zu, ich stehe auf weiße Wände, weiße Möbel, weiße Stoffe, weiße Bilder und und und...

Am letzten Wochenende überkam es mich aber - ich wollte basteln.
Das Wetter war trüb, das Kuchen-Karla Büro tippi toppi aufgeräumt und meine Fingerspitzen juckten.

Ich plane schon lange, die Wand im Schlafzimmer zu verschönern, aber ohne Farbe und ganz wenig solls nur sein.

Als ich beim Wäsche Aufhängen unsere geliebten Holzklammern in den Händen hielt, kam mir dann die Idee.

Schaut selbst:



                  (Ihr kennt ja bereits meine Fotokünste :) )

Wenn die Nachttischlampe brennt, werfen die Spatzen tolle Flugschatten an die Wand.

Und das braucht ihr dafür:

-hellgrauen Fotokarton (andere Farben gehen natürlich auch :) )
-Wäscheklammern
-Bastelkleber
-Schere
-Pattafix homedeco Klebepads

Einfach gewünschtes Motiv auf die Pappe übertragen und ausschneiden.
Scherenschnitt so auf die Klammern kleben, dass diese vollständig verdeckt sind.
Auf die andere Seite der Wäscheklammer ein Klebepad andrücken und an die Wand damit!

Das hält bombig - sogar Tücher kann man "anklammern".

Ich habe hier nun kleine Botschaften von meinem Liebsten hängen.

Ich finde, es ist eine gute Alternative zu Bildern oder den guten alten Wandstickern (die ich absolut nicht mag), da es eine 3D Optik hat und sogar noch nützlich ist!

Viel Spaß beim Nachbasteln...

Eure Karla


Sonntag, 15. September 2013

Die schönste Zeit des Jahres steht in den Startlöchern...

...ich zumindest freue mich darüber! Endlich wird es wieder früher dunkel, sodass ich mich am Abend in mein Arbeitszimmerchen zurückziehen kann.
Freut euch auf Nigelnagelneues, Tolles, Wunderschönes, Einmaliges aus der Kuchen-Karla Werkstatt.

Mit dabei sind:

DIY- Weihnachtsgeschenke - Wichtelgeschenke
(schnell gamacht, wenig Aufwand und Material für wenig Knete)
DIY- Deko

Lecker, schmecker Backrezepte

und noch viiieeeeeel mehr!


Montag, 6. Mai 2013

Geld-Geld-Geld- und wohin damit?

Haha, natürlich macht Geld ausgeben mit einem selbstgemachten Portemonnaie wesentlich mehr Spaß!
Jeden Tag aufs Neue freu ich mich wie Hulle :)

Wieder mal aus dem tollen Wachstuch - ich bin voll begeistert von dem Material.
Es lässt sich mit der Nähmaschine wunderbar verarbeiten - auch kleben ist kein Problem!

Und hier ist mein neustes Werk:






Ein Prototyp nur für mich zum eigenen Gebrauch - habe ein bisschen mit dem Material gespielt , daher die etwas unsaubere Verarbeitung :)

Das wird jetzt öfter gemacht! Ich kaufe mir keine Geldbörsen mehr für viiieeeel Geld!

Hier noch ein paar Bilder vom Schnittmuster zum Nachmachen - hoffe , man kann genug erkennen.






Hier gilt wieder: Alle Teile doppelt ausschneiden und aufeinandernähen.
Die "Knicklinien" umbügeln - das Kleine Teile in das Größe legen - festnähen, fertig!

Wenn ich nochmal eins mache - fotografiere ich euch die einzelnen Schritte - bin ein wenig aus der Schritt-für Schritt - Blog Übung. :(

Bei Fragen helfe ich euch aber gerne weiter - einfach eine Nachricht schreiben!


Liebste Grüße

Karla